Laura Münkler hat den Ruf auf die Professur für Öffentliches Recht mit Schwerpunkt Verwaltungs- und Gesundheitsrecht angenommen

Bild: Daniel Blaser / photoresque.de

PD Dr. Laura Münkler hat den Ruf auf die W3-Professur für Öffentliches Recht mit dem Schwerpunkt Verwaltungsrecht und einer Ausrichtung auf das Gesundheitsrecht an die Universität Greifswald angenommen.

Nach ihrem Studium der Rechtswissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin war Laura Münkler zunächst als wissenschaftliche Mitarbeiterin ebendort tätig. 2012 wechselte sie an die Ludwig-Maximilians-Universität München, wo sie 2014 mit einer Arbeit zu Kosten-Nutzen-Bewertungen in der gesetzlichen Krankenversicherung  (Duncker & Humblot) promoviert wurde. Im Juni 2020 habilitierte sie sich dort mit einer Monographie zum Thema Expertokratie - Zwischen Herrschaft kraft Wissens und politischem Dezisionismus (Mohr Siebeck).

Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Staats- und Verwaltungsrecht, Gesundheitsrecht und der Rechtstheorie. Ab dem Sommersemester 2021 wird Laura Münkler an der Universität Greifswald Veranstaltungen in diesen Bereichen anbieten.


Zurück zu allen Meldungen