Mitarbeiter und Studierende der Fakultät sind Preisträger im UNIQUE-Ideenwettbewerb 2018

Beim diesjährigen UNIQUE Ideenwettbewerb der Universität Greifswald haben Mitarbeiter und Studierende der Fakultät einmal den ersten und zweimal den dritten Platz belegt.

Insgesamt 16 Teams in zwei Kategorien stellten ihre Ideen am 19. Juni 2018 einer Fachjury vor; noch nie wurden so viele Ideen zu diesem Wettbewerb eingereicht. Während einer öffentlichen Prämierungsveranstaltung in der Aula der Universität Greifswald stellten alle teilnehmenden Teams ihre Ideen dem Publikum vor. Die Preisträger erhielten Geldpreise zur Anschubfinanzierung.

Pressemitteilung

Gewinner des UNIQUE-Ideenwettbewerbs Greifswald stehen fest


Kategorie Forschende/Absolventen

In der Kategorie Forschende/Absolventen hat ein Team aus Wirtschaftswissenschaftler Rima Rifai (Diplom BWL) und Benedikt Hirthammer (Diplom BWL) den dritten Platz belegt.

Rimas Duftmanufaktur

Rimas Duftmanufaktur löst das Problem mangelnder Kundenbindung im E-Commerce. Es setzt die Ergebnisse neurobiologischer Forschungen ein, um einen Markenduft zu kreieren, der mithilfe eines innovativen Speicherformats den Duft im E Commerce Paket freigibt.

Jeder zweite Deutsche kauft online ein, wodurch der physische Kontakt der Unternehmen zum Kunden abnimmt. Es fehlt an Berührungspunkten, die das Unternehmen benötigt, um eine langfristige Bindung zu seinen Kunden aufbauen zu können. Dadurch dominiert der Preis als zentraler Faktor der Kaufentscheidung und nicht mehr eine emotionale Kundenbeziehung. Damit einher geht für Online-Händler die Herausforderung, Kunden langfristig an sich zu binden.

Rimas Duftmanufaktur löst dieses Problem durch die Erstellung wissenschaftlich fundierter Markendüfte, die im Paket des Online-Händlers auf neuronaler Ebene für Vertrautheit und emotionaler Bindung des Kunden an das Unternehmen sorgt. Die Kombination von Markendüften im E-Commerce ist eine Neuheit, die mit einem innovativen Paketsystem, das den Duft erst beim Öffnen freisetzt, eine erfolgreiche Kundenbindung verspricht.

Rima Rifai, Benedikt Hirthammer. Bild: Magnus Schult.
Rima Rifai, Benedikt Hirthammer. Bild: Magnus Schult.

Weitere Informationen gibt es bei Instagram und bei dem Podcast „Ich bin hochnäsig – Ein Podcast präsentiert von Rimas Duftmanufaktur“

Benedikt Hirthammer ist momentan als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für ABWL sowie Unternehmensprüfung und –besteuerung (Prof. Torsten Mindermann) tätig.


Kategorie Studierende

In der Kategorie Studierende haben zwei Teams, menuvice und addventure e. V., bestehend aus den Studierenden der Wirtschaftswissenschaften, nach ganz oben geschafft. Den geteilten ersten Platz belegte „menuvice“ von Christian Pappenberger (Diplom BWL) und Norbert Empting (Diplom BWL).

menuvice

menuvice ist die digitale Alternative zur herkömmlichen Speisekarte. Mittels App und QR-Code kann die Speisekarte am Tisch gescannt und abgerufen werden. Es können mehr Informationen dargestellt werden (Bilder zu Gerichten, Allergene, Zusatzstoffe, Erzeugerinformationen usw.).

Dem Gastronomen bleiben teure Investitionen erspart, da der Gast sein eigenes Smartphone benutzt. Andererseits können mittels einer optionalen Bestell- und Bezahlfunktion erhebliche Entlastungen beim Personal erreicht werden.

Selbst  ohne  im  Restaurant  zu  sitzen,  ist  es  möglich,  in  der menuvice-App  die  Speisekarten  aller Restaurants  in  der Nähe zu entdecken. 

menuvice: Digitale Speisekarten

Digitale Speisekarten in der Hosentasche (PDF)

Christian Pappenberger. Bild: Magnus Schult.
Christian Pappenberger. Bild: Magnus Schult.

Das Team addventure e. V. aus Studierenden der Wirtschaftswissenschaften Ahmad Chatle, Matti Winkler und Vincent Weseloh hat den dritten Platz in der Kategorie Studierende belegt.

addventure e. V.

Das Team hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine neue Kultur des Entrepreneurships zu etablieren. Junge Menschen mit neuen Ideen sollen mit Hilfe von addventure e. V. Mut fassen und den Schritt in die Unternehmensgründung wagen. Das nötige Wissen und Kapital wird ihnen von addventure e. V. vermittelt.

Matti Winkler ist momentan als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl ABWL sowie Organisation, Personalwirtschaft und Innovationsmanagement (Prof. Martin Kloyer) tätig.


Ideenwettbewerb UNIQUE - seit 2006 erfolgreich

Der UNIQUE Ideenwettbewerb wurde im Jahr 2006 in enger Zusammenarbeit mit Prof. Manfred Matschke, Lehrstuhls für ABWL und Betriebliche Finanzwirtschaft, insbesondere Unternehmensbewertung (1995-2008), erstmals ausgerichtet, um Studierende, Forschende sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität Greifswald bei der Entwicklung ihrer Ideen bis zur Gründung eines Unternehmens zu unterstützen.

Aus der Universität Greifswald sind bereits einige erfolgreiche Ausgründungen hervorgegangen. Einer davon ist der Greifswalder Startup Advocado, gegründet 2014 von den Absolventen der Fakultät Maximilian Block und Jacob Saß, das 2013 der Gewinner des UNIQUE-Ideenwettbewerbs war.

UNIQUE Ideenwettbewerb - Von der Idee zum StartUp