Univ.-Prof. Dr. jur. Hans-Georg Knothe

Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht und Rechtsgeschichte (1995-2008)

Prof. Dr. Hans-Georg Knothe
Prof. Dr. Hans-Georg Knothe

Kontakt

Büro: Domstraße 20b (Hinterhaus), Raum B.12 (EG)

Tel.: +49 3834 86-2133 (Büro)
Tel.: +49 3834 86-2131 (Sekretariat)

Forschung- und Forschungsthemen

  • Zivilrecht
  • Rechtsgeschichte, insbesondere Rechtsgeschichte der Neuzeit
  • Mitarbeit an einem internationalen Drittmittelprojekt zum deutschen Sachenrecht in Polen 1920 – 1939

In der Lehre umfasste der Aufgabenbereich des Lehrstuhls zum einen das gesamte Zivilrecht als eines der Grundgebiete des juristischen Ausbildung (vgl. § 11 Abs. 2 Nr. 1 JAPO M-V). Schwerpunktmäßig wurden hierbei Fragen des Sachenrechts und des Familien- und Erbrechts bearbeitet. Zum anderen wurde das Grundlagenfach „Historische Grundlagen des Rechts“ (§ 6 Abs. 1 Studienordnung Rechtswissenschaften bzw. § 13 Abs. 1 Studienordnung LL.B. RSF EMAU Greifswald) abgedeckt.

Im Bereich der Rechtsgeschichte bezieht sich die Forschungstätigkeit am Lehrstuhl außer auf das römische Recht der Antike, insbesondere auch in der Zeit des Übergangs von der Spätantike zum Frühmittelalter, auf die Rechtsentwicklung seit dem 18. Jahrhundert unter besonderer Berücksichtigung der neuesten Zeit einschließlich der Rechtsentwicklung in der früheren DDR. Berücksichtigt werden hierbei vornehmlich die Beziehungen zwischen Recht und sozialer Ordnung (Stichwort sozialer Umbruch) und zwischen Rechtsgeschichte und allgemeiner geistiger Geschichte.

Beruflicher Werdegang

Prof. Dr. Hans-Georg Knothe