Dr. Christoph Thiele
Dr. Christoph Thiele

Dr. Christoph Thiele

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Kontakt

Raum 219
Domstr. 20
17487 Greifswald

Tel.: +49 (0)3834 86-2135
Fax: +49 (0)3834 86-2155

Lebenslauf

  • Geboren am 16.09.1988 in Bremervörde
  • 2008: Abitur am Gymnasium Bremervörde
  • 07/2008–03/2009: Wehrdienst
  • 04/2009–09/2013: Studium der Rechtswissenschaft an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (1. juristische Prüfung)
  • 10/2013–09/2014: Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Kriminologie
  • 10/2014-10/2015: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Kriminologie (Mitwirkung am Forschungsprojekt „Creativity and Effectiveness in the Use of Electronic Monitoring as an Alternative to Imprisonment in EU Member States”)
  • 01/2014–01/2016: Doktorand Lehrstuhl für Kriminologie (Prof. Dr. Frieder Dünkel)
  • 01/2016: Abschluss der Promotion zum Thema: „Ehe- und Familienschutz im Strafvollzug“
  • Seit 11/2015: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Kriminologie, Strafrecht, Strafprozessrecht und vergleichende Strafrechtswissenschaften (Prof. Dr. Stefan Harrendorf)

Forschungsinteressen

  • Strafvollzugsrecht (Grundrechte im Strafvollzug, Außenkontakte des Gefangenen),
  • Sanktionenrecht (Elektronische Überwachung von Straffälligen)

Thema der Dissertation:

„Ehe- und Familienschutz im Strafvollzug“

Publikationen

Thiele, C. (2013): Privatisierungstendenzen im Strafvollzug im internationalen Vergleich – Praxis, rechtliche und verfassungsrechtliche Aspekte, GreifRecht Heft 15, S. 1 – 15.

Thiele, C. (2015): Außenkontakte des Gefangenen in den Länderstrafvollzugsgesetzen, Kriminalpädagogische Praxis Heft 50, S. 72-85.

Thiele, C. (2016): Familienschutz im deutschen Strafvollzug – eine (empirische) Bestandsaufnahme. Forum Strafvollzug 2016 (im Erscheinen).

Thiele, C. (2016): Ehe- und Familienschutz im Strafvollzug – Strafvollzugsrechtliche und  praktische Maßnahmen und Rahmenbedingungen zur Aufrechterhaltung familiärer Beziehungen von Strafgefangenen. Mönchengladbach: Forum Verlag Godesberg.