Mit Erasmus+ ins europäische Ausland

Erasmus+ ist ein Austauschprogramm der Europäischen Kommission, das Studienaufenthalte und Praktika in Europa fördert.

Erasmus+ – Changing lives. Opening minds.

Erasmus+ – Changing lives. Opening minds.

Vorteile des Programms

  • Studiengebührenbefreiung an der Gastuniversität
  • Monatlicher Zuschuss nach Ländergruppen (mind. 150 EUR/mtl. bei Studienaufenthalten, mind. 250 EUR/mtl. bei Praktika; länderabhängig)
  • Kombinierbar mit Auslands-BAföG (S.14)
  • Administrative Unterstützung durch die Heimat- und Gasthochschule
  • Anerkennung von Studienleistungen geregelt durch das Learning Agreement
  • Unterstützung für alleinerziehende Studierende mit Kindern und Studierende mit besonderen Bedürfnissen
  • in der Erasmus+ -Studentencharta festgelegte Rechte und Pflichten

Wohin?

Universitäten der EU-Länder sowie in Norwegen, Liechtenstein, Island und der Türkei, mit denen Partnerverträge auf Fachbereichsebene bestehen. Praktikumsplätze können unabhängig von Verträgen gesucht werden.

Dauer

Sie können mehrfach in Erasmus+ gefördert werden. Ihnen stehen pro Studienabschnitt (Bachelor/Master/PhD) 12 Monate Mobilität (Studium und/oder Praktikum) offen. Im Diplom und Staatsexamen sind es insgesamt 24 Monate.

Absolventen können bis zu einem Jahr nach dem Abschluss für ein Praktikum gefördert werden (abzüglich der bis dahin bereits geförderte Monate).

Was und Wie?

Beratung / Ansprechpartner

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen Erasmus+ -Aufenthalt im Ausland interessieren.

Herr Prof. Dr. Michael Rodi berät Sie in akademischen Fragen zu Ihrem geplanten Auslandsaufenthalt, z.B. der Auswahl der geeigneten Kurse und des richtigen Zeitpunkts für einen Austausch in Ihrem Studienverlauf, der Anerkennung der Kurse und natürlich den verschiedenen Austauschmöglichkeiten.

Kontakt

Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Finanzrecht, Umwelt- und Energierecht

Lehrstuhlinhaber
Prof. Dr. Michael Rodi

Sekretariat
Anne Tiede

Domstraße 20a
17489 Greifswald
Telefon +49 3834 420 2100

International Office

Für alle allgemeinen Fragen rund um den Austausch steht Ihnen das International Office der Universität Greifswald zur Verfügung.

EU-Komission, DAAD

Weitere Informationen finden Sie auf den Webseiten der EU-Kommission und des Deutschen Akademischen Austauschdiensts DAAD.