B.A.-Teilstudiengang Wirtschaft

Wirtschaftsausbildung für Studierende der Philosophischen Fakultät

Der von der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät angebotene B.A.-Teilstudiengang „Wirtschaft“ wendet sich an Studierende der Philosophischen Fakultät, die ihr Fach an dieser Fakultät mit einer gezielten Wirtschaftsausbildung kombinieren wollen. Das Studium soll die beruflichen Einsatzmöglichkeiten und Berufschancen der Studierenden erhöhen.

Die Studierenden sollen befähigt werden, betriebs- und/oder volkswirtschaftliche Instrumente auf ökonomische Problemstellungen und Theorien anzuwenden und die Funktionsprinzipien von Märkten zu verstehen, sowie das Zusammenwirken betrieblicher Funktionsbereiche zu erkennen um adäquate ökonomische Entscheidungen treffen zu können.

Bachelor of Arts mit zwei Fächern

Im Bachelorstudium Bachelor of Arts der Philosophischen Fakultät werden in zwei Fächern über einen Zeitraum von je sechs Semestern solide fachliche und methodische Kompetenzen vermittelt.

Der Umfang des Studiums der beiden Fachmodule, die beide ab dem ersten Semester parallel studiert werden, ist gleich groß.

Pflichtbereich und Wahlpflichtbereich als fachbezogene Vertiefung

Das Studium des B.A.-Teilstudienganges „Wirtschaft“ ist auf sechs Semester (65 ECTS-credits) angelegt und wird gleichwertig mit dem ersten Fach aus dem Angebot der Philosophischen Fakultät studiert. Im B.A.-Teilstudiengang „Wirtschaft“ werden im Pflichtbereich 8 Module und im Wahlpflichtbereich ein Modul mit folgender Dauer und Arbeitsbelastung und folgender ECTS-Punkt-Wertigkeit angeboten:

Modul Semester Arbeitsbelastung (Stunden) Leistungspunkte (ECTS)
Pflichtbereich
Einführung in die BWL 1. Sem. 150 5
Technik des betrieblichen Rechnungwesens 1. Sem. 150 5
Einführung in die Volkswirtschaftslehre 2. Sem. 150 5
Einführung in das Marketing 2. Sem. 120 4
Finanzwirtschaftliche Prozesse 3.+4. Sem. 360 12
Mikroökonomik 3. Sem. 240 8
Makroökonomik 4. Sem. 240 8
Personal und Organisation 5. Sem. 120 4
Wahlpflichtbereich
Vertiefungsmodul "Allgemeine BWL" bzw. "Allgemeine VWL" 5.+6. Sem. 360 12

Im Wahlpflichtbereich können die Studierenden eine fachbezogene Vertiefung mit betriebs- oder volkswirtschaftlichen Sachverhalten wählen.
Der semesterbezogene Umfang an Veranstaltungen - gemessen an Arbeitsumfang bzw. Leistungspunkten - aus dem Fachmodul Wirtschaft ist durch Rahmenvorgaben der Philosophischen Fakultät definiert. Die einzelnen Mikromodule werden durch schriftliche Klausuren abgeschlossen. Die Fachmodulprüfung ist je nach gewählter Vertiefung im Wahlpflichtbereich (Betriebswirtschaft oder Volkswirtschaft) ausgestaltet.

Weitere Fragen zu diesem Studiengang beantwortet die Studienberaterin des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften:

Dipl.-Kauffr. Birgit Kirschbaum

Lehrstuhl für Allgemeine Volkswirtschaftslehre sowie Wachstum, Strukturwandel und Handel
Raum 219/2
Friedrich-Loeffler-Str. 70
17489 Greifswald
Tel.: +49 (0)3834 86-2462
birgit.kirschbaum(at)uni-greifswald(dot)de