Bewerbungsverfahren

Verfahren

Alle Studierenden des Studiengangs Rechtswissenschaften mit Abschluss Erste juristische Prüfung legen im Mai vor Beginn des 3. bzw. 4. Fachsemesters den Eingangstest (C-Test) ab. Studierende, die an dem Programm teilnehmen wollen, das zum Greifswalder Fachsprachenzertifikat führt, müssen ein Testergebnis von mindestens 78 % erreichen.

Interessierte Studierende nehmen im Juni an der Informationsveranstaltung zum Greifswalder Fachsprachenzertifikat teil. Hier erhalten sie die erforderlichen Bewerbungsunterlagen. Studenten, denen es nicht möglich ist an der Informationsveranstaltung teilzunehmen, können die Bewerbungsunterlagen in den Sprechzeiten der Leitung des CELP-Programms erhalten.

Die Bewerbungsunterlagen müssen zum 15. Juli eines jeden Jahres vollständig vorliegen. Sie enthalten u. a. ein „Letter of Motivation“. Es folgt ein 15-minütiges Auswahlgespräch in der ersten bzw. zweiten vorlesungsfreien Woche.

Die Zusage erfolgt am 15. September eines jeden Jahres. Zugelassen werden in der Regel bis zu 20 Studierende je akademisches Jahr. Die Zulassung ist nicht nur vom Sprachniveau abhängig, sondern auch von der Anzahl der Studierenden in der obligatorischen Ausbildung des B.A. Studiengangs Recht-Wirtschaft-Personal.