Betriebswirtschaftslehre in Greifswald studieren

Möglichkeiten, um Betriebswirtschaftslehre (BWL) an der Universität Greifswald zu studieren
Dozent Dr. Daniel Hunold. Bild: Uni Greifswald - Till Junker.

Möglichkeiten, um Betriebswirtschaftslehre an der Universität Greifswald zu studieren

Bachelorstudiengänge

Bachelor „Betriebswirtschaftslehre“ (BWL)

Bachelorstudiengang „Betriebswirtschaftslehre" wird ab Wintersemester 2017/18 angeboten.

Der Studiengang ist für diejenigen Abiturienten konzipiert, die bereits nach sechs Semestern einen berufsqualifizierenden Abschluss in BWL erhalten möchten bzw. für alle, die sich noch während des Studiums mit möglichst geringem Aufwand zwischen den Diplom- und Bachelorstudiengang in BWL neu orientieren wollen.

Zulassung, Einschreibung:
Der Studiengang Betriebswirtschaftslehre (Bachelor) ist zulassungsfrei (nc frei). Die Einschreibung ist nur zum Wintersemester möglich.

Bachelor „Management und Recht" (MaRe)

Bachelorstudiengang „Management und Recht" wird ab Wintersemester 2017/18 angeboten. Die Studierenden erwerben grundlegende Fähigkeiten und Fertigkeiten in den Fächern der Wirtschafts- und Rechtswissenschaften.

Des Weiteren werden Kommunikationskompetenzen, auch in der englischen Fachsprache, und berufspraktisches Wissen erworben. Das Ziel ist die Studierende auf ein breites Spektrum späterer Tätigkeitsfelder an der Schnittstelle zwischen ökonomischen und juristischen Aufgabenbereichen in Unternehmen, Organisationen und Verwaltungen vorzubereiten.

Zulassung, Einschreibung:
Der Studiengang „Management und Recht" (Bachelor) ist zulassungsfrei (nc frei). Die Einschreibung ist nur zum Wintersemester möglich.

Diplom- und Masterstudiengänge

BWL (Diplom)

Die beruflichen Einsatzbereiche von Diplom-Kaufleuten sind weit gefächert: Schwerpunkte liegen in der Planung, Durchführung und Kontrolle kaufmännischer Entscheidungen im weitesten Sinne und in der Analyse, Prüfung und Beratung von Unternehmen und Verwaltungen.

Der Aufbau des Studiengangs Betriebswirtschaftslehre zielt daher auf die Befähigung der Absolventen, in der beruflichen Praxis betriebswirtschaftliche Probleme selbständig zu erkennen, Problemlösungen (wissenschaftlich fundiert) zu erarbeiten, Handlungsalternativen vorzuschlagen und gegebenfalls für deren Umsetzung zu sorgen.

Zulassung, Einschreibung:
Der Studiengang Betriebswirtschaftslehre (Diplom) ist zulassungsfrei (nc frei). Die Einschreibung ist zum Winter- und zum Sommersemester möglich.

Master Health Care Management (HCM)

Das Masterprogramm wendet sich an Absolventinnen und Absolventen verschiedener Fachrichtungen, z. B. der Wirtschaftswissenschaften, Medizin, Pharmazie, Biologie, Soziologie, Jura, Theologie etc.

Ziel der Ausbildung ist der Erwerb vertiefter Kenntnisse in Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, Gesundheitsmanagement und Gesundheitsökonomik sowie weiterer grundlegender Fächer (z. B. Epidemiologie, Public Health, Medizinische Terminologie).

Deshalb ist der Studiengang für alle Interessierten offen, die eine Führungsfunktion in Einrichtungen oder bei Verbänden des Gesundheitswesens anstreben.

Zulassung, Einschreibung:
Der Studiengang Health Care Managemant (Master) unterliegt einer örtlichen Zulassungsbeschränkung. Die Einschreibung ist nur zum Wintersemester möglich.

Teilstudiengang

B.A.-Teilstudiengang Wirtschaft

Der von der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät angebotene B.A.-Teilstudiengang „Wirtschaft“ wendet sich an Studierende der Philosophischen Fakultät, die ihr Fach an dieser Fakultät mit einer gezielten Wirtschaftsausbildung kombinieren wollen.

Studienbaukasten

Das Studium der Betriebswirtschaftslehre in Greifswald ist modulartig gestaltet. So kann sich jeder sein Studium nach Wunsch zusammenstellen.

Uni Greifswald bietet ein Baukastenprinzip für das Studium der Betriebswirtschaftslehre an
Zum Vergrößern drauf klicken.

Wechsel zwischen Bachelor und Diplom

Der Wechsel zwischen Bachelor und  Diplom BWL ist unproblematisch und wird individuell intern verrechnet.

Diplom-Kaufmann / Diplom-Kauffrau

Als einzige Universität in Deutschland bietet die Uni Greifswald den Diplom-Studiengang Betriebswirtschaftslehre an, der zum akademischen Grad Diplom-Kaufmann (Dipl.-Kfm.) bzw. Diplom-Kauffrau (Dipl.-Kffr.) führt.

Wechsel ins Diplom nach dem Bachelor

Möchte man nach dem Bachelor ins Diplom wechseln, so sind schon einige Leistungen fürs Diplom erbracht, in etwa dem Aufwand, der einem halben Semester entspricht.

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.


Warum BWL in Greifswald studieren?

Kleine Arbeitsgruppen, Kontakt zu den Dozenten, freie Seminarplätze

Betriebswirtschaftslehre in Greifswald zu studieren heißt, in kleinen Arbeitsgruppen und mit direktem Kontakt zu den Dozenten lernen und arbeiten zu können.

Das gute Betreuungsverhältnis und eine ausreichende Anzahl von Seminarplätzen bieten gute Voraussetzungen für einen zügigen und erfolgreichen Abschluss des Studiums.

Das Studienfach Betriebswirtschaftslehre an der Universität Greifswald belegt im CHE-Ranking 2017 in sieben Kategorien Spitzennoten

Die Betriebswirtschaftslehre wurde in folgenden Kategorien in der Spitzengruppe eingestuft: Betreuung durch Lehrende und Unterstützung im Studium, Studierbarkeit, Prüfungen, Räume, IT-Infrastruktur, Internationale Veröffentlichungen pro Wissenschaftler. Außerdem wurde BWL in acht Bewertungskategorien im Mittelfeld eingeordnet.

BWL an der Universität Greifswald punktet im CHE-Ranking 2017

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.