Promovieren an der Fakultät

Promovieren an der Fakultät

Möglichkeiten zur Promotion

Rechtswissenschaften / Wirtschaftswissenschaften

An der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät bestehen folgende Möglichkeiten zur Promotion:

  • Dr. jur. (Rechtswissenschaften)
  • Dr. rer. pol. (Wirtschaftswissenschaften)

Deutsch / Englisch

Sowohl die Promotionsarbeit als auch die Verteidigung können in Absprache mit dem jeweiligen Professor in Englisch absolviert werden.

Einschreibung zum Promotionsstudium

Zulassung und einzureichende Unterlagen

Masterabschlüsse, die an Universitäten und gleichgestellten Hochschulen oder an Fachhochschulen erworben wurden, berechtigen grundsätzlich zur Promotion. Die Verfahren einschließlich Zulassungsvoraussetzungen und Sonderregelungen sind in den jeweiligen Promotionsordnungen der Fakultäten zu finden.

Keine Einschreibungsfristen

Für die Einschreibung zum Promotionsstudium gibt es keine festgelegten Fristen.


Promotionsthema und wissenschaftliche Betreuung

Promotionsthema

Das Promotionsthema sollte eine Fragestellung untersuchen, die noch nicht ausreichend beantwortet wurde (Forschungslücke, Forschungsfrage).

Wissenschaftlicher Betreuer / Wissenschaftliche Betreuerin

Da es in Greifswald kein strukturiertes Doktorandenprogramm gibt, sind Sie selbst für die Suche nach einem wissenschaftlichen Betreuer bzw. wissenschaftlichen Betreuerin an der Universität Greifswald verantwortlich.

Sowohl der Betreuer bzw. Betreuerin als auch der Dekan der Fakultät unterschreiben das Formular "Bestätigung der Annahme als Doktorand", dass bei der Einschreibung zum Promotionsstudium vorgelegt werden muss.

Vielfältige Dissertationsthemen spiegeln die Forschungsschwerpunkte der Fakultät

Verleihung der Akademischen Grade am 16.06.2017. Von links nach rechts: Prof. Dr. Walter Ried, Rektorin Prof. Dr. Eleonore Weber, Dr. rer. pol. Timm Laslo. Foto: Till Junker.
Verleihung der Akademischen Grade. Foto: Till Junker.

Dissertationsthemen wie „Die Heranwachsendenregelung im deutschen Strafrecht“ (Ineke Pruin, 2006), „Ehe- und Familienschutz im Strafvollzug“ (Christoph Thiele, 2016; Fritz Bauer Studienpreis für Menschenrechte und juristische Zeitgeschichte für Nachwuchsjuristen 2017), „The Economics of Dialys in Tanzania“ (Lawrencia Mushi, 2015), „Der öffentliche Personennahverkehr als Rechtsbegriff“ (Solvejg Jenssen, 2016) und viele weiteren spiegeln die Forschungsschwerpunkte der Fakultät.


Promotionsordnungen und Antragsformulare

Promotionsordnungen der Fakultät (PromO)

PromO Rechtswissenschaften (PDF)
(Stand 19.01.2005)

PromO Wirtschaftswissenschaften (PDF)
(Stand 17.08.2010)

Satzungen und Formulare (Promotion und Habilitation)

Pflicht zur Abgabe an die Universitätsbibliothek

Auf der Grundlage der Promotionsordnungen der Universität Greifswald besteht für den Promovenden/die Promovendin die Pflicht zur Abgabe einer vorgeschriebenen Anzahl an Dissertationsexemplaren an die Universitätsbibliothek.


Graduiertenakademie

Die Graduiertenakademie an der Universität Greifswald hat zum Ziel, Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern sehr gute Bedingungen für eine erfolgreiche Promotion und Postdoktorandenphase zu schaffen und sie zudem im Rahmen eines Qualifikationsprogrammes gezielt auf eine Karriere innerhalb und außerhalb der Wissenschaft vorzubereiten.

Mentoring-Programm für Doktorandinnen

Das Mentoring-Programm, das in Kooperation mit der Universität Rostock und mit der finanziellen Unterstützung aus ESF-Mitteln durchgeführt wird, richtet sich an Doktorandinnen aller Fakultäten der Universität.

Im Zentrum steht hier die Begleitung der Doktorandinnen bei der Orientierung auf die weitere Karriere in der Wissenschaft oder einer beruflichen Laufbahn in Wirtschaft, Industrie, öffentlichen Verwaltung oder in Verbänden.