Prof. Dr. Sabine Schlacke

Lehrstuhlinhaberin

Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insb. Verwaltungs- und Umweltrecht

Raum 201
Domstraße 20a
17489 Greifswald
Telefon +49 3834 420 2100
sabine.schlackeuni-greifswaldde

Sprechzeiten nach Vereinbarung

Sekretariat Jana Prieß

Tätigkeitsschwerpunkte

  • Internationales, europäisches und deutsches Umwelt-, Klimaschutz- und Planungsrecht
  • Verwaltungs- und Verfassungsrecht

Weitere ausführliche Informationen dazu sind in der Rubrik Forschung zu finden.

Publikationsverzeichnis

Stand Juli 2022

Mitgliedschaften

  • Staatsgerichtshof der Freien Hansestadt Bremen (StGH Bremen, Vize-Präsidentin)
  • Wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU, Co-Vorsitzende)
  • Wissenschaftsplattform Klimaschutz der Bundesregierung (WPKS, Co-Vorsitzende des Lenkungskreises)
  • Akademie der Technikwissenschaften (Acatech)
  • Gesellschaft für Umweltrecht (GfU, stellvertretende Vorsitzende)
  • Vereinigung der Deutschen Staatsrechtlehrer (VDStRL)

Akademische Laufbahn

1987 – 1993
Studium der Rechtswissenschaften an der Georg-August-Universität Göttingen und der Université de Lausanne (Schweiz)

1993
Erste Juristische Staatsprüfung, Niedersachsen

1993 – 1996
Promotionsstipendiatin der Deutschen Forschungsgemeinschaft im Graduiertenkolleg der Juristischen Fakultät der Universität Bremen

1996 – 1997
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Europäische Rechtspolitik (ZERP), Universität Bremen

1997
Promotion an der Juristischen Fakultät der Universität Bremen, „Risikoentscheidungen im europäischen Lebensmittelrecht“ (Erstgutachter: C. Joerges, Zweitgutachter: R. Streinz)

1997 – 2000
Referendariat am Hanseatischen Oberlandesgericht Bremen

2000
Zweite Juristische Staatsprüfung, Hamburg

2000 – 2007
Wissenschaftliche Assistentin, Juristische Fakultät, Universität Rostock

2002 – 2007
Wissenschaftliche Koordinatorin des Ostseeinstituts für Seerecht, Umweltrecht und Infrastrukturrecht der Universität Rostock

2005
Achtwöchiges Visiting Scholarship an der Duke University, School of Law, Durham, North Carolina (USA)

2007
Habilitation an der Juristischen Fakultät der Universität Rostock, „Überindividueller Rechtsschutz“ (Erstgutachter: W. Erbguth, Zweitgutachter: H. Koch). Verleihung der Lehrbefugnis für die Fächer „Öffentliches Recht, Europarecht und Rechtsvergleichung“

2007 – 2008
Vertreterin des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, insbesondere Staats- und Verwaltungsrecht an der Universität Leipzig

2008 – 2013
Professorin für Öffentliches Recht mit dem Schwerpunkt deutsches, europäisches und internationales Umweltrecht, Verwaltungsrecht an der Universität Bremen. Geschäftsführende Direktorin der Forschungsstelle für Europäisches Umweltrecht an der Universität Bremen

04/2013-09/2021
Professorin für Öffentliches Recht, insbesondere öffentliches Baurecht, Umwelt- und Planungsrecht an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Umwelt- und Planungsrecht

Seit 2014
Direktorin (seit 2019 geschäftsführend) des Zentralinstituts für Raumplanung an der Universität Münster

Seit 10/2021
Professorin für Öffentliches Recht mit einem Schwerpunkt im Verwaltungs- und Umweltrecht an der Universität Greifswald. Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Energie-, Umwelt- und Seerecht (IfEUS)

 

Ehrenämter

Seit 2008
Mitglied und seit 2016 Co-Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WGBU), Berlin

Seit 2011
Richterin und seit 2019 Vizepräsidentin des Staatsgerichtshofs der Freien Hansestadt Bremen