Studiengang Rechtswissenschaften

Studiengang Rechtswissenschaften

Das Studium hat den Zweck, den Studenten zu befähigen, das geltende Recht auf der Grundlage anerkannter wissenschaftstheoretischer Erkenntnisse und unter Berücksichtigung beruflicher Erfordernisse in geordneter Argumentation auszulegen und anzuwenden.

Vorstellung des Schwerpunktbereiches Umwelt-, Energie- und Infrastrukturrecht

Prof. Sabine Schlacke und Prof. Laura Münkler geben am 26.10.2021 um 18:00 Uhr eine Einführung in den seit dem WS 2021/22 neu eingeführten Schwerpunktbereich „Umwelt-, Energie- und Infrastrukturrecht“.

Examens‐Crashkurs Strafprozessrecht am 8. November 2021 via Zoom

Lehrproben im Berufungsverfahren „Strafrecht und Strafprozessrecht“

Reform des Studiengangs Rechtswissenschaften

Ab Wintersemester 2021/2022 stehen wichtige Reformen an in folgenden Bereichen: Aufbau des Studiums, Neugestaltung der Schwerpunktbereichsangebote, Liberalisierung im Prüfungswesen, Studienzeitbegrenzung.

Mitteilungen und Entscheidungen des Prüfungsausschusses

Musterstudienplan

Musterstudienplan

(Studienbeginn WS: Seite 1-3, Studienbeginn SS: Seite 3-5)

Verordnung zur Ausführung des Juristenausbildungsgesetzes

Juristenausbildungs- und Prüfungsordnung (JAPO M-V)